21.05.2022 - Karatenachwuchs startet erfolgreich in den ersten Wettkampf nach langer Coronapause

Am 21.05. fand im unterfränkischen Ebern die offene unterfränkische Karate Bezirksmeisterschaft mit Newcomer Turnier statt. Das besondere hierbei ist, dass gleich zwei Turniere an einem Tag und am gleichen Ort ausgetragen werden. Somit machten sich sieben Karatekas vom Tus Feuchtwangen auf die zweistündige Reise um endlich wieder Turnierluft schnuppern zu dürfen. Für die meisten war es wieder das erste Karateturnier seit der Coronapandemie und die Aufregung und Vorfreude war entsprechend groß. Für zwei Starterinnen war es sogar das erste Karateturnier überhaupt. Loreen Mohr und Sandra Tromsa starten als erste an diesem Tag beim Newcomer Turnier. An diesem dürfen nur Sportler bis zum grünen Gürtel teilnehmen. Außerdem wurden hier die Kategorien separat nochmal unterteilt in Weiß bis Gelbgurt (9. - 8. Kyu)

und Orange- bis Grüngurt (7. - 6. Kyu). Somit war das Turnier bestens geeignet für Turniereinsteiger. Sandra und Loreen starten in der Kategorie Kata (Schattenkampf) U10 9.-8. Kyu. Trotz großer Aufregung an Ihrem ersten Turnier schafften es beide Sportlerinnen bis ins Finale. In dem setzte sich knapp Loreen mit 3 zu 2 Punkten gegen Sandra durch. Somit waren die ersten beiden Medaillen für den Tus an diesem Tag sicher. Ebenfalls an dem Newcomer Turnier nahmen der elfjährige Milan Kohlmai und der zwölfjährige Ilja Ginter, beide 6. Kyu Grüngurt, teil. Auch hier konnten beide Ihre Vorrundenkämpfe für sich entscheiden und gewannen jeweils in Ihrer Altersklasse den 1. Platz.
Gegen Mittag wurde dann die offene unterfränkische Bezirksmeisterschaft eröffnet. Hier nahmen alle sieben TuSler teil. Den Beginn machte Milan Kohlmai in der Kategorie Kata U12. Leider verpasste er durch eine kleine Unaufmerksamkeit den erneuten Einzug ins Finale, konnte sich aber

beim Kampf um Platz 3 durchsetzen und holte sich somit seine zweite Medaille an diesem Tag. Als nächstes starteten Jan Mohr und Ilja Ginter in der Kategorie Kata U14. Ilja hatte es bis ins kleine Finale zum Kampf um Platz 3 geschafft. Unterlag hier aber seinen Gegner und musste sich mit Platz 5 zufrieden geben. Jan kämpfte sich ungefährdet bis ins Finale. Hier wollte er als Vorbereitung auf sein ersten großes internationales Turnier am kommenden Samstag im österreichischen Zell am See seine neue Kata ausprobieren. Leider war die Aufregung doch noch zu groß und ihm unterliefen einige Wackler, sodass er knapp den Finalkampf verlor und den 2. Platz belegte.
Ebenfalls Ihre zweiten Kämpfe an diesem Tag bestritten die beiden neun jährigen newcomerinnen Loreen und Sandra in der Altersklasse U10. Hier sicherte sich Sandra den 3. Platz und Loreen über drei Runden ungefährdet Platz 1.
Die letzten beiden Starts an diesem langen

Wettkampftag bestritten die 13 jährige Ella Hofmann in der Altersklasse U16 und die 15 jährige Ieva Dravenicie in der Altersklasse U18. Beide erkämpften sich hier jeweils den dritten Platz. Somit war es mit zehn Medaillen aus elf Starts ein sehr erfolgreicher Turniertag für die Karatekas des TuS Feuchtwangen.

24.04.2022 - Internationalen Arawaza Cup

Goldmedaille für Daniel Minor

Am 23. und 24.04. fand in Halle an der Saale der internationale Arawaza Cup statt. An diesem Turnier nahmen Vereine aus acht verschiedenen Nationen teil. Für den TuS Feuchtwangen startet Jan Mohr. Sein Feuchtwanger Vereinkollege Daniel Minor wurde vom bayerischen Karatebund für den Start nominiert. Der 13 jährige Jan kämpfte sich in der Kategorien Kata (Schattenkampf) U 14 über drei Runden bis in das kleine Finale und unterlag hier mit nur 0,52 Zehntel einem der stärksten Konkurrenten im Feld. Für Jan war es das erste internationale Turnier, in dem er sich bestens verkauft hat und nun auf eine gute Platzierung bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler im Juni in Erfurt hoffen lässt. Der noch 13 jährige Daniel durfte auf Grund der Turnierregeln ebenfalls in der Kategorie Kata U14 starten, obwohl er bereits ab diesem Jahr auf Grund seines Geburtsjahrgangs in der Altersklasse U16 kämpft. Daniel kämpfte sich durch die ersten beiden Runden jeweils als Poolbester bis ins Finale und sicherte sich hier mit seiner starken Kata Gojushio Sho Platz 1. Für Daniel steht die Deutsche Meisterschaft der Jugend im Oktober im bayerischen Elsenfeld an.

19.03.2022 - Bayerische Karatemeisterschaften

Am 19.03.2022 fand im oberbayrischen Waldkraiburg die bayerischen Karatemeisterschaften statt. Für den TuS Feuchtwangen gingen der 12 jährige Jan Mohr und der 13 jährige Daniel Minor in der Kategorie Kata (Schattenkampf) an den Start. Als erstes startete Jan in der mit 19 Startern gut besetzten Kategorie Kata Schüler U14. Hier konnte er durch starke und saubere Katas in den beiden Vorrunden die fünf Kampfrichter und im Finale die sieben Kampfrichter als jeweils Punktbester überzeugen und gewann somit verdient den Titel bayerischer Meister 2022.

Kurz darauf startet sein Teamkamerad und amtierender Deutscher Meister (U14) Daniel Minor eine Altersklasse höher in der Kategorie Jugend U16. Auch hier war das Starterfeld mit 18 Startern gut besetzt. Trotz eines Fehlers in der Ersten Kata und einem daraus resultierenden Punktabzug, war Daniel so stark, dass er die erste Runde klar als Punktbester gewinnen konnte. In der zweiten Runde war er umso konzentrierter und gewann mit seiner Parade Kata Unsu klar und mit großem Abstand Runde zwei und sicherte sich somit den Einzug ins Finale. Hier traf er auf den amtierenden Deutschen Meister in der Kategorie U16. Beide zeigten sehr kräftige und ausdrucksstarke Katas und lieferten sich ein würdiges Finale, aus dem Daniel als bayerischer Vizemeister hervorging. Durch ihre beiden Platzierungen unter den jeweils besten zwei ihrer Kategorie, sicherten sich Jan und Daniel einen direkten Starterplatz für die Deutschen Meisterschaften im Juni (U14) und Oktober (U16).

19.09.2021 - Deutscher Meister!

Daniel Minor ist Deutscher Meister

Am 19.9. fanden in Berlin die Deutschen Schülermeisterschaften im Karate statt. Nominiert für die Kategorie Kata (Schattenkampf) wurde dafür vom bayerischen Landestrainer mit Jan Mohr und Daniel Minor gleich zwei Talente vom TuS Feuchtwangen. Der 12-jährige Jan wurde erst im Mai auf einem Sichtungslehrgang in den Landeskader Bayern aufgenommen. Er hat trotz Corona die letzten 1,5 Jahre regelmäßig in seinem als Trainingsraum umfunktionierten Keller trainiert und sich somit durch harte Arbeit einen Platz im Landeskader und  für die Deutsche Meisterschaft erkämpft. Es war für Jan das erste große Turnier überhaupt und er hat dieses mit einem respektablen 11. Platz von 24 Startern abgeschlossen.

Auch für den erfahreneren 13-jährigen Daniel Minor, der seit 2018 Mitglied im Nachwuchsbundeskader ist, war es das erste Turnier seit 1,5 Jahren. Aufgrund der verschiedenen Lockdowns in dieser Zeit, konnte Daniel kaum trainieren. Auch wurde erst kurz vor Beginn der bayerischen Sommerferien bekannt gegeben, dass die Deutsche Meisterschaft der Schüler trotz den strengen Coronabeschränkungen überhaupt stattfindet. Entsprechend wenig Zeit blieb zur Vorbereitung, zumal beide Athleten mit Ihren Familien in die schon länger geplanten Ferien gefahren sind. Aber trotzdem haben es Jan und Daniel geschafft pünktlich zur Deutschen Meisterschaft fit zu sein und sich der Herausforderung zu stellen. Daniel kämpfte sich über drei Runden ins Finale und traf dort auf den amtierenden Deutschen Meister. In einem spannenden Finale konnte Daniel aber die Kampfrichter mit seiner Kata Unsu mehr überzeugen und sich somit den Titel Deutscher Meister in Kata U14 sichern.

Druckversion | Sitemap
Shotokan Karate Dojo Feuchtwangen